Dr. med. Friedhelm Kaup

<< zurück zur Übersicht

Die Ernährungsberatung

Zunehmen geht ganz leicht - Abnehmen ist sehr, sehr schwierig

Der Kampf gegen die Extrapfunde ist zäh und die gesundheitlichen Konsequenzen werden oft auf die leichte Schulter genommen. Die Menschen in den Industrienationen und Schwellenländern werden immer dicker:

  • Jeder 2. Deutsche ist zu dick!
  • 16% gelten als extrem übergewichtig

 

Und das, obwohl schlanke Körper das moderne Schönheitsideal verkörpern und die Empfehlungen für eine gesunde Ernährung noch nie so gut waren wie heute.

Die WHO betrachtet den Kampf gegen die Adipositas ("Fettleibigkeit") als eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts.

 

Die Liste der Leiden in Zusammenhang mit Übergewicht:

  • Typ-2-Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Herz-Kreislauf-Krankheiten
  • Schlaganfälle
  • verstärkte Gichtneigung
  • erhöhte Thrombosegefahr

Im Alter ist das Maßband wichtiger als die Waage!

Der BMI unterscheidet nicht zwischen Fett und Muskelmasse

Ein weiterer wichtiger Parameter beim übergewichtigen Mann ist der Bauchumfang gemessen in cm. In den sehr stoffwechselaktiven Fettzellen des Bauches, den sogenannten Adipozyten, werden große Mengen ungünstig wirkender Hormone ausgeschüttet. Hierzu gehören z.B. die sehr blutdruckaktivierenden Angiotensine. Dies erklärt, warum häufig schon bei Abnahme von wenigen Kilogramm Gewicht, eine deutliche Verbesserung der Blutdruckwerte zu verzeichnen ist.
Oft kann auf die Einnahme von blutdrucksenkenden Medikamenten verzichtet werden. Zumindest ist eine Reduktion der oft auch nebenwirkungsreichen Medikamente möglich.


Zur groben Einschätzung Ihres kardio-vaskulären Risikos nehmen Sie sich bitte ein Zentimetermaß zur Hand und messen ihren Bauchumfang in Bauchnabelhöhe.

  • Bei Frauen sollte der Taillenumfang nicht über 80 cm liegen, bei Männern nicht über 94 cm
  • Spätestens ab einem Wert von 88 cm  (Frauen) und 102 cm  (Männern) besteht ein deutlich
    erhöhtes Risiko zur Ausbildung eines Diabetes Mellitus
  • Herzinfarkt und Schlaganfall

 

Fragen Sie uns!

Nach eingehender Untersuchung und Erstellen Ihres speziellen Risikoprofils werden gezielte Ernährungspläne in Verbindung mit soffwechselaktivierenden Trainingseinheiten erarbeitet.

 

<< zurück zur Übersicht

 

 

Impressum  |  Datenschutzbestimmungen  |  Kontakt  |  © Dr. Kaup 2020